Handball in Stuttgart-Ost

 

Berichte 


B1 beim Bubble-Soccer Abschluss

Die B1-Jungs konnten sich bei ihrem Abschlussevent mal von einer anderen Seite beweisen. Beim Bubble-Soccer zeigten die Jungs ihre Qualitäten neben dem Handballfeld. Mit viel Spaß und Einsatz wurde der Trendsport aus Skandinavien getestet. Das sportliche Abschlussevent fand beim abschließenden gemeinsamen Essen und Trinken seinen Ausklang und nun darf sich die Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden.

Die B1 wünscht allen GaGa - Teams schöne und erholsame Sommerferien!





Turniersieg in Stuttgart-Münster

Am 08.Juli lud die HSG Ca/Mü/Max zum alljährlichen Sommerfest auf dem Vereinsgelände des TSV Münster ein.
Bei perfektem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen spielte die männliche B1 gegen die HSG Oberer/Neckar, die mB2 HSG Gablenberg/Gaisburg und gegen die Spielgemeinschaft HC Metter - Enz.
Die ersten zwei Spiele gegen die HSG Oberer/Neckar und unserer mB2 konnten nach einer immer anfangs ausgeglichenen Anfangsphase und vielen verworfenen Torchancen gewonnen werden. Im letzten Spiel gegen HC Meter - Enz wurde nach einem anfänglichen hin und her letztendlich deutlich gewonnen. Mit drei Siegen in drei Spielen durfte sich die B1 über den Turniersieg freuen.

Glückwunsch an die Mannschaft, die sich u.a über einen neuen Spielball für die kommende Hallenrunde freuen durfte!

Es spielten: Paul Laiblin (TW), Moritz Trapp, Looka Bechtle, Oliver Radasewski, Leo Lukic, Benjamin Maisenbacher, Joel Martin, Niklas Bolkart, Marco Archilla, Marin Sorsa, Felix Koenicke und Arthur Bied-Charreton.
Privat verhindert waren Florian Filz und Raoul Menges.

Männliche B1 erreicht 3. Platz in der 3. HVW - Runde


In der bezirksübergreifenden 3. HVW - Runde ging es für die B1 um den Einzug in die Württembergliga. Dabei traf man in einer schweren Gruppe auf die  Mannschaften H2KU Herrenberg (Bezirkserster Achalm-Nagold), JH Flein-Horkheim (BWOL - Quali Teilnehmer) und HC Oppenweiler/Backnang (Bezirkszweiter Enz-Murr). Verzichten musste man auf Leo Lukic, der privat verhindert war.

Das erste Spiel wurde gegen den Gastgeber H2KU Herrenberg bestritten, die in der letzten Saison bereits in der Württembergliga vertreten war. Mutig spielte die B1 gegen die körperlich überlegen Gegner auf und konnte bis zur 10min beim Zwischenstand von 7:4 dagegenhalten.Kurz vor der Halbzeitpause kam etwas Wurfpech und einige technische Fehler dazu, die gnadenlos vom Gastgeber zur etwas deutlichen Halbzeitführung von 11:5 ausgenutzt wurden. Mit viel Elan wurde die zweite Halbzeit begonnen und durch die vorbildliche kämpferische Einstellung aller Spieler wurde Tor für Tor aufgeholt, so dass drei Minuten vor Spielende nur noch ein 14:11 Rückstand auf der Anzeigetafel vermerkt war. In der Schlussphase biss man sich immer wieder an der sehr stabilen und körperbetonten Abwehr des Gastgebers die Zähne aus, womit das Spiel mit einem 17:13 Endstand verloren ging.

Im zweiten Spiel traf man auf die Spielgemeinschaft JH Flein-Horkheim, welche als BWOL - Qualifikationsteilnehmer ebenfalls um den Einzug in die Württembergliga spielten. Auch in diesem Spiel war man sichtlich dem Gegner körperlich unterlegen, doch nichtsdestotrotz wurden die Lücken in der gegnerischen Abwehr gefunden und abermals erfolgreich genutzt. Mit einem Halbzeitstand von 13:8 wurden die Seiten gewechselt und dabei wollte man in der zweiten Halbzeit nochmals alles in die Waagschale werfen um das Spiel noch zu kippen. Das schnelle und körperbetonte Spiel machte sich im Verlauf der zweiten Halbzeit immer mehr bemerkbar, so dass allmählich die Kräfte schwanden und man sich mit 19:12 geschlagen geben musste.

Im letzten Spiel ging es gegen die HC Oppenweiler/Backnang um den dritten Platz, der möglicherweise noch zur Teilnahme einer weiteren Runde berechtigt. Mit diesem Wissen und Willen den Turniertag noch mit einem Sieg erfolgreich abschließen zu wollen, begann die Mannschaft gleich eindrucksvoll mit einer schnellen 5:1 Abwehr. Aus einer aufmerksamen Abwehrarbeit wurden immer wieder die Bälle erobert und durch schnelles Spiel nach vorne zu einfachen Toren verwertet. Mit einem erstmals beruhigenden 12:8 Halbzeitführung wurden die Seiten gewechselt. Allerdings folgten in der Halbzeitansprache die mahnenden Worte das Spiel noch nicht als gewonnen betrachtet zu haben, sondern nochmals 15min konzentriert das Spiel zu Ende zu bringen. Mit dem Verlauf der zweiten Halbzeit machte sich der lange und anstrengende Turniertag bemerkbar, doch die Mannschaft zeigte wie so oft ihre Moral und durfte sich über den 26:22 Sieg freuen.

Ob der erzielte 3. Platz noch für eine weitere Qualifikationsrunde berechtigt wird sich im Laufe der nächsten Tage zeigen.  

Trotz alledem hat die junge B1 sehr viel an wertvolle Erfahrung in all den drei HVW-Runden sammeln dürfen. Sie haben gezeigt, dass sie spielerisch in vielen Phasen durchaus gut mithalten können und zu den Topteams auf Verbandsebene noch ein kleiner Schritt fehlt an dem man weiter arbeiten muss.  

Einstellung und Einsatzbereitschaft ist der Mannschaft absolut hoch anzurechnen! Jungs, bleibt weiterhin so toll dabei!!

Vielen Dank zudem an alle Eltern und zahlreichen Fans für die lautstarke und tolle Unterstützung!!!!

Es spielten: Raoul Menges (TW), Florian Filz, Niklas Bolkart, Marin Sorsa, Joel Martin, Benjamin Maisenbacher, Felix Koenicke, Moritz Trapp, Arthur Bied-Charreton, Marco Archilla, Oliver Radasewski und Looka Bechtle.

 

Männliche B1 gelingt große Überraschung in der 2. HVW - Quali !!!

 

 

Nachdem sich die männliche B1 in der vorigen Woche in Schwaikheim etwas überraschend für die 2. HVW - Runde qualifiziert hatte, ging es nun am Samstag, den 06.05.17 in Stuttgart - Möhringen um die Plätze 1 - 3 der Bezirksendrunde. 

Dabei traf man in der Zwischenrunde auf den HSC Schmiden/Oeffingen und die SG Weinstadt.

Bevor die B1-Jungs selbst in den Spielbetrieb eingreifen durften wurde das Spiel HSC Schmiden/Oeffingen gegen SG Weinstadt beobachtet. Dabei überzeugte der Turnierfavorit aus Schmiden und Oefffingen mit einem sehr präzisen Tempospiel und gewann schlussendlich souverän mit 19:11. 

Im ersten Spiel ging es gleich gegen die Spielgemeinschaft HSC Schmiden/Oeffingen, welche in der letzten Saison in der Württembergliga vertreten waren. Die Mannschaft nahm sich vor von Anfang an mutig dagegenzuhalten und falls sich die Chance gegen den Topfavoriten ergeben sollte auch zu nutzen. Dies gelang in der Anfangsphase eindrucksvoll, so dass es bis zur 7min das Spiel recht ausgeglichen war (5:3). Leider schlichen sich nun einige technische Fehler ein, die der Gegner kompromisslos zu schnellen Toren nutzte und innerhalb kürzester Zeit zum 12:4 erhöhte (12min). Bis zur Halbzeitpause konnten die GaGa-Jungs noch zum 13:7 verkürzen. In der zweiten Halbzeit spielte man etwas befreiter und vor allem in der Abwehr konsequenter auf, wodurch einige Ballgewinne resultierten und zu einfachen Gegenstoßtore führten. Letztendlich ging das Spiel 19:14 verloren, aber positiv ist zu nennen, dass man die zweite Halbzeit für sich gewann. 

Nun sollte es im zweiten Spiel gegen die SG Weinstadt, aktueller Bezirksmeister der männlichen B-Jugend, zum Spiel um Platz 2 in der Zwischengruppe kommen.

Beide Mannschaften fingen hochkonzentriert an und in einer doch recht ausgeglichen Halbzeit ging die männliche B1 mit einem knappen Vorsprung von 10:9 in die Halbzeitpause. Die Vorgabe der Trainer war es in der Halbzeitansprache weiterhin konsequent in der Abwehr gegen die körperlich klar überlegenen Gegner zu spielen und das Tempo weiterhin hoch zu halten. Diese Vorgaben setzte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit super um: Ausgehend von einer konzentrierten Abwehr - und Torhüterleistung spielte die Mannschaft ihre Angriffe geduldig aus und konnte sich allmählich Tor für Tor absetzten. Es gelang in einer spannenden Schlussphase ein verdienter 21:17 Sieg gegen einen guten Gegner aus Weinstadt. 

Mit dieser Energieleistung durfte die B1 nun im Entscheidungsspiel um Platz 3 gegen den Tabellenzweiten der anderen Zwischengruppe antreten. Dabei traf man nun erneut auf den TV Bittenfeld, gegen den man in der 1. Runde noch mit 15: 10 unterlegen war. Von Anfang mit dem Willen dieses Spiel für sich entscheiden zu wollen legte die B1-Jungs auch los wie die Feuerwehr und konnte bis zum Halbzeitpause mit 3- Tore in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit konnte man sich, trotz langem Turniertag, nochmals steigern und gewann deutlich mit 19:11. 

Somit hat die B1 völlig überraschend in der Bezirksendrunde den 3. Tabellenplatz erreicht und darf nun am 20.05.17 in der württembergischen Endrunde gegen die anderen Bezirke antreten.  

Spielplan und Spielort werden noch bekannt gegeben.

Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler zu dieser äußerst tollen Leistung!!!! 

Vielen Dank zudem an alle Eltern und zahlreichen Fans für die lautstarke und tolle Unterstützung!!!!  

Es spielten: Raoul Menges (TW), Florian Filz, Niklas Bolkart, Leo Lukic, Joel Martin, Benjamin Maisenbacher, Felix Koenicke, Moritz Trapp, Arthur Bied-Charreton, Marco Archilla, Oliver Radasewski und Looka Bechtle.

Männliche B1 qualifiziert sich für die 2.HVW-Runde

Gespannt war das Umfeld auf die neuformierte männliche B1, die nach einer doch recht

kurzen Vorbereitungsphase in der ersten HVW-Runde es mit dem Gastgeber SF Schwaikheim und TV Bittenfeld zu tun hatte.

Bevor man selbst zu Werke gehen konnte wurde das Spiel TV Bittenfeld gegen SF Schwaikheim beobachtet. In einer spannenden Endphase trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Somit war die Ausgangslage für die B1 nach diesem Vorspiel bereits klar. Mit einem Sieg gegen Bittenfeld wäre die Mannschaft schon sicher für die zweite Runde qualifiziert, da  sich nur der Tabellenerste und -zweite für die nächste Runde qualifizieren würde.

Mit diesem zusätzlichen Motivationsschub wollte man bereits den ersten Matchballversenken. Zwar ging die B1 frühzeitig in Führung, doch gerade in der Anfangsphase zeichneten sich im Spiel der Mannschaft zahlreiche technische Fehler aus, die der TVB immer wieder zum Ausgleich nutzen konnte. Nach einem recht ausgeglichenen Start konnte der TVB sich gegen Ende der ersten Halbzeit einen 8:5 Vorsprung erarbeiten. Die Halbzeitpause wurde genutzt um gezielt auf die Reduzierung der technischen Fehler einzugehen und sich insbesondere beim Torwurf zu konzentrieren. Die zweite Halbzeit war von der Einsatzbereitschaft der B1-Jungs äußerst löblich und immer wieder konnte man die spielerisch richtige Entscheidung treffen, doch scheiterte man nun immer wieder am gegnerischen Torwart, so dass man nicht mehr zum Ausgleich kam. Letztendlich verlor man leider etwas zu hoch mit 15:10 in einem Spiel, wo durchaus mehr für die junge Truppe möglich gewesen wäre.

Viel Zeit blieb der Mannschaft nicht mehr das Spiel aufzuarbeiten, da nach nur einer 10minütigen Pause bereits das zweite Spiel gegen SF Schwaikheim anstand und zugleich ein Endspiel um das Weiterkommen darstellen sollte.

Mit neuem Elan und Schwung wollte man nun unbedingt das Spiel gewinnen und nicht frühzeitig aus der HVW-Quali ausscheiden.

Die B1 startete hochkonzentriert von vornherein ins Spiel. Aus einer aufmerksamen und aggressiven Abwehr heraus konnten Immer wieder Ballgewinne und technische Fehler der Gegner provoziert werden, die durch schnelles Umschalten und konsequenten Angriffsspiel in Toren genutzt werden konnte. Über die Spielstände 3:1; 6:2 bis hin zum Halbzeitstand 10:5 konnte ein beruhigender Halbzeitstand herausgespielt werden. Die Vorgaben in der Halbzeitansprache waren klar die Konzentration weiter hochhalten zu wollen nicht den Gegner zu nach herankommen zu lassen. Der 5-Tore Vorsprung konnte bis zur 18min beim Stand von 13:8 gehalten werden. Spielerisch weiterhin auf einem guten Niveau konnte man sich immer wieder aussichtsreiche Torchancen erarbeiten, die leider erfolgreich verwertet werden konnten, womit der Gastgeber Tor für Tor aufholen konnte und es beim Stand von 15:14 in der letzten Minute nochmals richtig eng wurde. Der entscheidende Treffer 24sec vor Schuss zum 16:14 löste bei allen Spielern große Erleichterung und Freude aus, so dass zwar kurz vor Abpfiff nur der Anschlusstreffer zum 16:15 hingenommen werden musste, aber der Sieg nicht mehr zu nehmen war.

Somit hat sich letztendlich die junge Truppe überraschend aber verdient für die zweite HVW Runde (06./07.05) qualifiziert. Glückwunsch Jungs!!!!

Spielplan und Spielort werden noch bekannt gegeben.

Vielen Dank an Sabrina Kluger und Marin Sorsa für die Unterstützung auf der Trainerbank!

Herzlichen Dank zudem an alle Eltern und Fans für die lautstarke und tolle Unterstützung!!!!

Es spielten: Raoul Menges (TW), Florian Filz, Niklas Bolkart, Leo Lukic, Joel Martin, Benjamin Maisenbacher, Felix Koenicke, Moritz Trapp, Arthur Bied-Charreton, Marco Archilla, Oliver Radasewski und Looka Bechtle.